Priester schreiben uns - Gedanken und Überlegungen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Priester schreiben uns

Pfr. Alexis T., Kamerun. Mit einem Herzen voll Freude und Gnaden danke ich Ihnen, mich bekannt gemacht zu haben mit den beiden Büchern «Gedanken und Überlegungen», die für mich eine Gehstütze sind auf dem steilen Abhang, den ich zu . ersteigen angenommen habe, und den ich ersteigen werde, wenn der Herr es will.»

Pater Christian c., Monte-Carlo. «Diese Botschaften kommen uns vor wie ein Echo des Hl. Geistes in den Tiefen einer einfachen Seele, die ganz dem Gebete hingegeben ist. Übrigens hört der Hl. Geist nicht auf zu handeln und zu sprechen, selbst im Herzen Seiner Kirche, in dieser Zeit der ernsten und einmaligen Krise, wo die Kirche bedroht und wo der Frieden der Nationen in grosser Gefahr ist. Aber Er bedient sich einfacher, zumal unwissender, aber immer demütiger, die Reinheit liebender Seelen.»

Pfr. Jacques V., Paris. «Ich lese die Carmela eingegebenen <Gedanken und Überlegungen> immer mit Entzücken.
... Die Stunde ist gekommen, wo sich alle Netze des Widerstandes in ihrer Aktion koordinieren müssen unter dem Zeichen der «Barmherzigen Liebe des Barmherzigen Jesus und unserer lieben Frau von der Barmherzigkeit.»

Pater R., 'Tome (Chile). « ... Eine Pfarrangehörige ist vom Werk Mamma Carmelas begeistert nach Chile zurückgekommen und ist ihr glühender Apostel geworden. In der Radiosendung <Die Zuhörer der Jungfrau> liest sie die in den <Gedanken und Überlegungen> enthaltenen Botschaften... was eine grosse Zahl der Zuhörer stärkt.»

Pfr. P.H., Saint-Die. « .. .lch war in enger Verbindung mit Mamma Carmela, und jedes Mal, wo sich die Gelegenheit bot, habe ich mich dafür verwendet, die Lesung ihrer Botschaften zu empfehlen.»

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü